Unschlagbarer Bösch

| Andrea Vieira

Einen überlegenen Sieg feierte am Wolzenalp-Schwinget, welches zuvor um eine Woche verschoben wurde, der Unspunnen-Sieger von 2011, Daniel Bösch. Der Kirchberger bezwang im Schlussgang Rico Baumann. Für Baumann war dies ein Zusatzgang, da Bösch zuvor derart dominant auftrat und schon nach fünf Gängen als Festsieger feststand.

Der einzige Eidgenosse im Feld Daniel Bösch gewinnt mit 60 Punkten den Wolzenalp-Schwinget. Er bezwang der Reihe nach die Kranzer Martin Roth, Rico Baumann, Erich Dörig, Urs Schäppi, Shane Dändliker und zum Schluss noch einmal Baumann, der auf Rang fünf zurückfällt. Roth liegt mit 58,25 Punkten hinter Bösch, er verlor seinen Auftakt gegen den Eidgenossen, danach blieb er siegreich. Florian Pfister folgt auf Rang drei mit 57,75 Punkten, Martin Bischof und Shane Dändliker haben jeweils 57,25.

(Bild: schaererphotographs.ch GmbH)

Kategorien: Magazin Sport